Montag, 17. November 2014

Was Gemütliches für ungemütliche Tage

Ich gebe es zu: Ich bin eine echte Frösteltasche! Das Wetter, das sich hier so langsam immer mehr ausbreitet ist überhaupt nicht mein Fall. Da es sich aber in unseren Breitengraden nun mal nicht vermeiden lässt, muss wenigstens Kleidung zum Einkuscheln her. Nicht immer muss das der dicke Fleecepullover sein. Was ich aber wirklich gerne mag, ist ein Rollkragen, der den kalten Wind von meinem Hals abhält. Da kommt Claudi mit ihrem neuen Schnitt MaJuna genau richtig: Ein ganz fix zu nähender, einfacher Rolli, dem eine Kräuselung vorne sowie eine Schulterpasse jedoch den besonderen Pfiff gibt:



Wie bei allen kibadoo-Schnitten gibt es wieder jede Menge Variationsmöglichkeiten. Die Ärmel kann man, wie ich hier, glatt, oder auch gekräuselt als Puffärmel nähen. Auch eine Kurzarmvariante für unten drunter ist vorgesehen, und die Shirtlänge ist auch variabel. Bei mir seht ihr hier oben die normale Shirtlänge und unten die Tunikalänge. Aber auch eine Kleidlänge ist im Schnitt enthalten.

 

So sind aus Lieblings-Lillestoffen (oben: Free, unten: Pluma + Ringel) zwei neue Herbstshirts geworden, die seither den Kleiderschrank kaum von innen sehen! ;-)
Da ich noch so ein paar nette Stoffkombis im Kopf habe, wird bestimmt noch die ein oder andere MaJuna für mich, sowie Juna für die kleine Maus folgen...
Juna und MaJuna bekommt ihr ab heute hier!
Liebe Grüße,
Andrea

1 Kommentar:

vonmäusenundnähten hat gesagt…

Die mit Socken ins Bett geht grüßt ganz herzlich die Frostbeule mit den wunderbaren Majunas!!! :D

Es drückt Dich
Simone