Donnerstag, 24. Oktober 2013

Reste-Fest

Im Moment ist es hier auf dem Blog sehr ruhig. Das liegt daran, dass es im "real Life" bei uns hier im Moment alles andere als ruhig ist und in unserer Firma nicht alles so rund läuft, dass da noch viel Zeit nebenbei bliebe. Aber wie heißt es so schön: Als Selbstständiger arbeitet man eben selbst und ständig, also wird das schon alles so seine Richtigkeit haben! ;-)
Trotzdem hoffe auch wieder auf ruhigere Zeiten! Um auf diese Zeiten vorbereitet zu sein und weil es, gerade wenn man abends spät von einer Arbeitsschicht im Regen nachhause kommt, nichts besseres gibt, als sich noch ein bisschen gemütlich aufs Sofa zu kuscheln, habe ich jetzt vorgesorgt und mir meine ganz eigene Kuscheldecke genäht. Da zusätzlich auch der Deckel meiner Stoffrestekiste nicht mehr zuging, habe ich diese intensiv geräubert und einfach mal wild alles zusammen genäht. Et voila, MEINE neue Lieblingskuscheldecke:


Ganz ehrlich: Bei dem aktuellen Zeitmangel wäre ich von allein sicher nicht die Idee gekommen, so ein Projekt mal schnell nebenbei in Angriff zu nehmen. Aber die liebe Andrea von Kreativkäfer hat am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite sehr überzeugend behauptet, das ginge Ratzfatz, superschnell und problemlos. Und was soll ich sagen? Sie hatte Recht!!! Wie ihre Restedecke aussieht könnt ihr Euch hier auf Ihrem Blog anschauen!
Wie Andrea's Decke hat auch meine Decke keine Zwischenlage aus Vlies sondern ist einfach rechts auf rechts genäht - in meinem Fall mit einem weichen Nicky von Stoff und Stil, der schon seit langem im Stoffregal auf seinen Einsatz gewartet hat:


Dann das Ganze gewendet und von rechts abgenäht und ich finde, das kann so durchaus durchgehen und sieht gar nicht mal so schlecht aus, oder?


Sobald das Kuschelteil fertig und fotografiert war, habe ich auf dem Sofa schon Mann und Maus darunter erwischt. Hey - das ist doch MEINE Decke!!!


Und um das auch nochmal ganz offiziell klar zu stellen, verlinke ich dieses Projekt hiermit bei RUMS, wo frau zeigt, was sie FÜR SICH gemacht hat - is' klar, ne?! ;-)
Ein ganz ganz lieber Gruß geht hiermit nochmal nach Wien *winkwink: Danke Dir Andrea, für die Inspiration und Deine überzeugende Art zu schreiben!! Jaaaa, Du hattest Recht: Das geht ganz fix! Und an alle anderen: Ran an die Restekisten, denn Herbst und Winter lauern schon! ;-)
Ganz liebe Grüße,
Andrea


Kommentare:

Pünktchen von KÖNIGkind hat gesagt…

Wow, wirklich sehr, sehr toll!
Herzlichst,
Tessa

kuestensocke hat gesagt…

Wow eine tolle Decke und tatsächlich ein schnelles Projekt. Eine solche Decke aus Jerseyresten wäre mir nicht eingefallen, ist aber eine super Idee! LG und fröhliches Kuscheln! Kuestensocke

kreativkäfer hat gesagt…

YES suuuuuper schön geworden und ging ratzfatz, wie versprochen ♥ ich freu mich, dass du dir so schnell eine genäht hast, ist ja perfekt zum kuscheln abends, glg andrea

Mary hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Decke! Auch wenn das Reste waren, sind die Farben und Stoffe schön stimmig - gefällt mir sehr gut!
LG Mary

LAPAUSA! hat gesagt…

Superschön ist Deine Decke geworden! Wenn ich mir hier so meine Stoffberge anschaue, muss ich wohl einige Decken nähen, damit die Berge abgetragen werden.Geplant ist eine aus afrikanischen Stoffen...mal sehen, wann das klappt! :-)
Viele Grüße
Sabine