Mittwoch, 11. September 2013

Malissa

Im Herbst gibt es überall immer diese ärmellosen Westen zu kaufen, dick gefüttert und für mich bislang immer ein Fall von "brauch ich nicht". Bis Frau Liebstes mit ihrem neuen Schnitt "Malissa" kam. Ich hab sie genäht und bin jetzt fest überzeugt: Davon muss ich NOCH eine nähen! Denn Malissa hat einfach einen viel pfiffigeren Schnitt als alles, was ich im Geschäft bislang gesehen habe und ist außerdem prima geneeignet zum schnellen Überziehen an trockenen und kühlen, aber noch nicht eisigen Herbsttagen. Aber genug geredet, jetzt die Bilder:


Genäht habe ich meine Weste aus schwarzem Cordsamt, gefüttert mit kuscheligem Fleece. Die halbkreisförmigen Taschen laden dazu ein, Streichelstöffchen in Szene zu setzten (In meinem Fall ist das übrigens "Notting Hill" von Joel Dewberry), und bilden zusammen mit den rückwärtigen Seitenteilen einen ganzen Kreis. Was die Kamera bei dem schwarzen Stoff leider nicht so richtig gut abbilden kann sind die Kräuselungen an Kapuze, Rückenteil, Schulter und Tascheneingriffen, die die Weste eben von der "Mainstream"-Ware aus dem Laden abhebt.


Mein Modell stammt übrigens noch aus der Probenähphase. In der Endversion wäre sie jetzt ein paar Zentimeter länger. Und spätestens das ist der Grund für mich, demnächst nochmal eine Malissa nachzuschieben! ;-)
Malissa bekommt ihr ab heute als Ebook zum Download bei ki-ba-doo!
Und morgen zeige ich Euch hier mein neues absolutes Lieblingskuschelkleidungsstück. Ebenfalls ein neues Werk aus der Feder von Frau Liebstes! Bis dann,
Liebe Grüße,
Andrea

Kommentare:

Frau Herzblut hat gesagt…

Ja suuuuper! Du hast absolut recht. Nicht zu vergleichen mit den ungeliebten Kaufdingern. Viel schicker und flotter!

GlG von Frau H.

Kerstin hat gesagt…

Ist mal eine ganz andere SToffwahl als man sonst zu sehen bekommt. Gefällt mir.
LG
Kerstin