Mittwoch, 3. April 2013

Schnitt-Recycling

Es gibt eine Sache beim Nähen, die ich überhaupt nicht mag und das ist das Abzeichnen der Schnitte. Einen Schnitt nur für ein einziges Projekt abzeichnen finde ich daher echt doof und alles wird möglichst mehrfach wiederverwendet. Warum nicht auch den Schnitt des Karnevalskostüms? Sofort nach dem Nähen der Kochjacken für meine Kinder kam mir der Gedanke, dass man diesen Schnitt eigentlich auch gut für eine "normale" Jacke verwenden könnte. Und so ist die neue Übergangsjacke der kleinen Maus enstanden:


Statt mit den Belegen zu arbeiten, habe ich die Jacke einfach komplett mit Fleece gefüttert. Außen habe ich Feincord von Stoff und Stil verwendet.


Die Wirkung der doppelten Knopfreihe wollte ich nicht mit zusätzlichen Webbändern, Stickis oder sonstigem Schnickeldi stören, so dass die Jacke zur Freude meines Mannes relativ schlicht geworden ist. Aber so ein kleines bisschen Farbe auf dem Rücken durfte dann schon noch sein:

 
 Der Stern ist aus der Stickdatei PeacaLoveStars von Regenbogenbuntes und super schnell gestickt - geniale Datei!! :-)



Jetzt muss es nur noch wärmer werden, denn im Moment bevorzugen wir schon meist noch die dicke Winterjacke, aber das MUSS doch langsam mal was werden mit dem Frühling, oder?!

Liebe Grüße,
Andrea

Keine Kommentare: