Donnerstag, 22. März 2012

Schnelles Shirt?! Von wegen!!

Bevor ich jetzt wirklich langsam zur Sommerbekeleidung übergehe, zeige ich Euch heute noch das (vermutlich) letzte Langarmshirt für diese Saison.
Den Stoff hat der Große sich mal wieder selbst zielsicher aus dem Regal geangelt und da ich die Schnittvorlageteile für das Raglanshirt in Größe 122 ja nun sowieso schonmal aus Schnittmustervlies zugeschnitten hatte, ist sowas ja schnell gemacht. Also los...
Tatsächlich war das Shirt auch mit der Ovi komplett in einer halben Stunde fertig. Den Sternchen-Aufbügler von Stoff & Stil habe ich schon ewig hier rum liegen und irgendwie dachte ich, der würde noch gut auf das Shirt passen. Tja, ab da begann der aufwendige Teil des Abends...



Weil ich vorsichtig sein wollte und mir nicht zum Abschluss noch entweder Shirt oder Aufbügler mit dem Bügeleisen "versauen" wollte (man weiss ja nie), habe ich mein vor kurzem bei Al*i erstandenes Bügelschutztuch zur Hilfe genommen. Schnell nochmal nachgeschaut - jaaa, kein Problem, bei voller Temperatur (drei Punkte) bügelbar - ich hatte mein Bügeleisen nur in der Zwei-Punkt-Stellung. Also schnell drüber gelegt, nach Anleitung aufgebügelt, zum Abschluss nochmal kräftig drauf gepresst (es sollen ja auch alle Zacken richtig halten), Bügeleisen weggenommen, uuuuund..... Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!!!!!!
So sah das Bügelschutztuch aus:


Die hier fehlenden Teile haben sich gleichmäßig auf Shirt und Bügeleisen aufgeteilt - na suuuuuper!!! Und jetzt? Alles wegwerfen? Nee, dafür ist mir der Stoff zu schade! Irgendwas anderes zusätzlich über den Schlamassel bügeln oder aufnähen? Viel zu wenig Platz zwischen Stern und Kragen. Den beschädigten Stoff rausschneiden und ein neues Stück einnähen? Hätte bei der Lage des "Flecks" auch komisch ausgesehen. Doch wegwerfen? Ich war echt kurz davor...
Nach längerer Internetrecherche und erfolglosen Versuchen, das Ganze nochmal weg zu bekommen, habe ich mich dann doch für die "Versteck-Variante" entschieden, die linke Raglannaht sowie die rechte Seitennaht teilweise nochmal aufgetrennt und mit kleinem Zickzack-Stich dem Shirt eine Sternen-"Schärpe" verpasst. Puuuuuh....
Statt einer halben Stunde kam ich so auf etwa zweieinhalb Stunden Herstellungszeit für dieses Shirt:


Aber: Dem Großen gefällt's - und das ist doch die Hauptsache, oder? ;-)
Und Mama hat mit der ganzen Aktion noch ein neues Bügeleisen bekommen - toooooooooll!! *Grmpfl!! ;-)
Liebe Grüße,
Andrea

Schnitt: Ottobre 4/11
Stoff: GirAffen-Jersey, HH-Liebe von Michas Stoffecke, Sternen-Jersey von Stoff und Stil
Bündchen: Michas Stoffecke
Bügel-Stern: Stoff und Stil

Kommentare:

saadiya hat gesagt…

Wow da hat dein Bügeleisen ja ganze Arbeit geleistet (mir ist auch schon ähnliches passiert :-( ), aber deine Shirt-Rettung sieht gar nicht schlecht aus und wenns dem Besitzer gefällt ist doch alles bestens...

Lg
Sissy

vonmäusenundnähten hat gesagt…

*gg*So ist das immer,wenn man mal nur eben schnell was machen will!
Das neue Bügeleisen sollte eigentlich der Discounter zahlen...
Wenigstens hat J. jetzt doch noch ein süßes Shirt!

Liebe Grüße
Simone

kreativkäfer hat gesagt…

Wui das ist ja doof, aber ganz ehrlich, das Shirt sieht sowas von toll aus, da ist es fast Glück gewesen, dass das passiert ist! So ein Shirt ist ein wunderbares Unikat,
GLG Andrea