Donnerstag, 8. Dezember 2011

Eine Krippe für die Krippe

Endlich schaffe ich es nochmal, einen neuen Post zu schreiben. Bei uns hat die Erkältungswelle zugeschlagen und uns ganz übel überrollt. Zuerst war ich dran, seit Montag hat es meinen lieben Mann getroffen und leider, leider fangen die Kinder jetzt auch noch an. Ich hoffe nur, die halten sich wackerer als der Göttergatte ;-) Auf jeden Fall blieb da die letzte Woche deutlich weniger Zeit, als ich mir für Dezember wünschen würde.
Aber jetzt geht's hier endlich weiter. Und da ich in der Zwischenzeit nicht ganz untätig war, gibt's auch was zum Zeigen. Anfangen möchte ich mit meinem "Nikolaus-Geschenk" an die Krippengruppe, die die kleine Maus besucht. Für die gab's nämlich eine Krippe zum Anfassen und Spielen (Stickdatei von hier):


Damit die Figuren auch gut stehen, habe ich unten vor dem Schließen der Wendeöffnung eine Metallscheibe mit eingearbeitet und nach dem Schließen dann noch eine passende Filzplatte drunter geklebt. Jetzt stehen die Kerlchen recht stabil und können so auch von Kleinkinderhänden gut aufgestellt werden. Ich hoffe, die Kleinen haben so noch ein bisschen mehr Spaß als sonst beim Lesen der Weihnachtsgeschichte.
Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

Frollein Enerim hat gesagt…

Ach *schmacht* sind die toll.
Schade, dass deine kleine Maus nicht in meine Krippe geht.
Gruß vom Frollein

Tabea Himmelmann hat gesagt…

Das ist ja eine schöne Idee. Da können die Erzieherinnen die Weihnachtsgeschichte jetzt richtig schön anschaulich erzählen und vorspielen!

Die Linkshänderin hat gesagt…

Was ist denn mit dem Bild passiert?
Ich kann keines sehen.
Und ich bin doch sooo neugierig.