Freitag, 18. November 2011

Mütze für das zweite Kind...

"habe Sie schon wieder ein Mütze für ihre Tochter genäht?!", wurde ich heute im Kindergarten gefragt. Na, kann man denn zuviele Mützen haben?? Außerdem war die andere doch für die Übergangsjahreszeit und jetzt ist ganz eindeutig schon mehr Winter!
  

Aber mit diesem Modell (ebenfalls ein Schnitt aus der Ottobre 6/11) wirds sicher nicht kalt. Genäht aus Feincord von S&S sowie der allerkuscheligsten Babydecke, die wir besessen haben. Der erste Schnitt da hinein fiel mir zwar schwer, aber das Ergebnis ist es wert. Und außerdem haben wir ja auch kein Baby mehr, denn die Maus ist schon soooo groß!!! ;-)


Der Mützen-Schirm kann wahlweise runtergeklappt werden, oder oben mit einem Druckknopf fixiert werden.
Und weil's so schön ist, gibt's zum Abschluss noch ein Bild vom Großen mit zueinander passender Mütze und Kuschelpullover.


Liebe Grüße,
Andrea


Kommentare:

viel-krempel hat gesagt…

Ach wie schön, schade dass Mützen bei uns so verhasst sind...da brauche ich gar nicht mit Auswahl zu kommen...
GLG
Annette

vonmäusenundnähten hat gesagt…

Oh ist die süß!
Die für Jonas liegt hier zugeschnitten und ich freue mich schon drauf.
Annika ist so groß geworden,sie hat sich schon wieder total verändert.
Aus dem Rest von der Decke könntest Du doch mal ein Schaf nähen,oder?! :o)

Liebe Grüße
Simone