Samstag, 25. Oktober 2014

Oscar, Dänemark und die Sehnsucht nach dem Sommer

Er ist noch gar nicht lange vorbei, und doch fehlt er mir schwer: Der Sommer!!
Warum ich heute gerade darauf komme? Der Grund heißt Oscar, den ich Euch heute endlich zeigen darf! Oscar ist nämlich das neue Ebook von kibadoo und mit der Veröffentlichung habe ich heute für diesen Post nochmal die Bilder dazu gesichtet. Hachz!
Aber jetzt erstmal unser Oscar - Ein Freizeithemd für den Großen mit Jerseyärmeln im Lagenlook und Kapuze (Geht übrigens auch als ganz "richtiges" Hemd, mit langen Ärmeln, Manschetten und Kragen, aber die Version wartet noch darauf, von mir genäht zu werden. Den Stoff dafür hat sich der Große aber schon ausgesucht!).


Mit den HHL-Surfern perfekt geeignet für ein cooles Strand-Hemd, oder?!


...und mit den KAM-Snaps auch für ungeduldige Jungs schnell an- und auszuziehen. So muss das am Strand sein!


Und dass man bei den Bildern gleich wieder Lust auf Sommer bekommt, müsst ihr doch auch zugeben, oder?!
Lust auf mehr? Ich hatte Euch ja noch ein paar weitere Eindrücke von unserem wunderbaren Dänemark-Urlaub versprochen! Die Foto-Session zu Oscar haben wir am Strand von Flovt gemacht - gar nicht weit von unserer Ferien-Insel entfernt und super geeignet für einen Strandtag mit Kindern!
Da im Hintergund sieht man auch Årø, die kleine, wunderschöne und absolut ruhige Insel, auf der unser Ferienhaus stand:


Und hier wurde übrigens nicht einfach nur eine Sandburg gebaut. Nein - hier fand praktischer Erdkundeunterricht statt! Da haben wir nämlich den Kindern gezeigt, wie sich so ein Fjord, an dem wir fast jeden Tag vorbeikamen, mit Wasser füllt. Hier unser Modellfjord:


So kann's einem gehen, wenn man eine Umweltwissenschaftlerin zur Mutter hat! ;-)
Den Kindern hat die kleine "Lehrstunde" aber auch viel Spaß gemacht und sie haben beim Bau fleißig mitgeholfen.

 
 
 

Ich muss ja sagen, so ein kompletter Urlaub nur am Strand, das ist absolut nichts für mich. Aber die Nachmittage, die wir mit unseren dort verbracht haben, waren richtig schön und ich würde mich sofort wieder ins Auto setzen, um nach Dänemark zu fahren. Ein wunderschönes Land mit so netten Menschen, wunderbar kinderfreundlich und dazu alles einfach sooooooo entspannt! Ein Traum!!!
Dänemark hat uns in diesem Jahr zum Ersten, aber ganz sicher nicht zum letzten Mal gesehen. Wir kommen wieder! :-)
Liebe Grüße,
Andrea

Donnerstag, 2. Oktober 2014

RUMS: Kapuze-to-go - Erster Versuch

Brrr, es ist wirklich wahr: Der Herbst lässt sich nicht mehr verleugnen. Zwar zeigt er sich im Moment nachmittags wirklich von seiner allerbesten Seite und startet mit einem "goldenen Oktober" vom feinsten, aber morgens ist es ungemütlich nebelfeucht und kühl.
Meine liebsten Kleidungsstücke bei diesem Wetter sind meine Malou - Kapuzenhoodies. Aber nicht immer kann man damit losziehen und nicht unter jeder Jacke sind sie passend. Ab sofort muss ich deshalb aber nicht mehr auf die kuschelige Kapuze verzichten, wenn ich morgens aus dem Haus gehe. Nachdem mir in den Weiten des Internets vor kurzem ein Kapuzenschal über den Bildschirm geflogen ist, entschloss ich mich spontan, meine Lieblingskapuze auch zu einem Schal zu erweitern. Und hier ist meine Proto-Typ: Mein Kapuzenschal aus der Malou-Kapuze!


Perfekt ist er noch nicht. Beim nächsten wird der Schal-Teil etwas kürzer und breiter. Aber ich mag auch dieses kuschelige Teil schon gerne und ergänze meine kapuzenlosen Jacken und Westen damit.
Und bevor ich jetzt gleich wieder raus in den Nebel zur Arbeit muss, schau ich mal noch schnell bei RUMS vorbei! :-)
Liebe Grüße,
Andrea

Mittwoch, 24. September 2014

Frauen und ihre Taschen

Für die meisten Männer ist es wohl ein vollkommenes Rätsel, warum man mehr als ein Portemonnaie in der Hosentasche und eine Klappkiste im Kofferraum braucht, um einkaufen zu gehen. Ok, für unterwegs kann man sich noch einen Baumwollbeutel mitnehmen. Für geschäftliche Termine braucht man eine Aktentasche, in der man die Unterlagen knitterfrei mitnehmen kann (Bei weniger wichtigen Geschäftspartnern bzw. Unterlagen reicht aber auch hier der Baumwollbeutel!). Und wenn man unterwegs ist, braucht man einen praktischen Rucksack - bei kürzeren Unternehmungen gilt auch hier: Ein Baumwollbeutel tut's auch!
Im Großen und Ganzen ist der Großteil der Männer an dieser Stelle mit dem Thema Taschen durch. Wie man daher, neben diversen gekauften Modellen, fünf selbst genähte Taschen haben und tatsächlich der Meinung sein kann, man bräuchte NOCH eine - für meinen Mann kaum nachvollziehbar.
War aber so! Für den Urlaub brauchte ich noch eine Tasche, mit der ich mit der ganzen Familie an den Strand ziehen und alles griffbereit haben konnte. Zwei Strandmatten, Handtücher, Badeklamotten, Sonnencreme, Kekse, Apfelschorle, Strandspielzeug für die Kinder, Buch und Fotoapparat - das alles hat sie geschafft, meine Strandtasche:


Und wie man sieht, notfalls bekommt man auch ein ganzes Kind rein - falls die Beine nach dem vielen Planschen und Spielen zu müde geworden sind! Einfach in die Tasche setzen, warten...


...bis die Müdigkeit überhand gewinnt...


...und ab nachhause damit! ;-)

Also, sie ist WIRKLICH groß, trägt sich aber super angenehm und mein Mann wird es sicher nicht verstehen, aber ich denke, die kleine und auch die mittlere Version des Schnitts werde ich auch mal noch testen und auch diese Taschen werden ihren perfekten Verwendungszweck finden! :-)


Schnitt: Hanny von kibadoo
Stoff: Ikea
 
Liebe Grüße,
Andrea


Dienstag, 23. September 2014

Premiere mit Louis

Kennt ihr schon Louis? Gerade jetzt, wo draußen der Herbst Einzug hält und es morgens neblig, feucht und kalt ist, da braucht man doch dringend was kuscheliges, oder?
Und genau sowas kuscheliges ist Louis - der Kapuzenhoodie von kibadoo! Und weil Louis nicht alleine kommt, sondern auch noch PaLouis - also die Herrenversion - dabei hat, gab es hier die absolute Nähpremiere für mich: Ein Pullover für meinen Schatz!
Und so können die beiden Männer des Hauses sich jetzt gemeinsam in den Herbst kuscheln:


Besonders froh bin ich, dass PaLouis bei meinem Mann auch echt gut ankam. Aus dem Vintage-Jersey von Lillestoff genäht, ist er nicht zu dick und war im Urlaub schon beliebt, wenn es abends auf der Terrasse etwas kühler wurde oder vom Meer eine ordentliche Brise über den Strand fegte.
Und beim Foto-Shooting für das Twin-Ebook hatten die beiden richtig Spaß:


Ein kollektives Danke Schön an Claudi (Frau Liebstes) für diesen tollen Schnitt! Ich schätze, da werden weitere Kuschelpullover in Kürze folgen! ;-)
Liebe Grüße,
Andrea

Montag, 22. September 2014

Wiederbelebung

Haaalloooo.....
Noch jemand da?! Falls ja, also mich gibt es tatsächlich auch noch. Lange, lange war hier Sendepause auf dem Blog - irgendwie blieb dafür einfach keine Zeit mehr. Und die Motivation war auch nicht so richtig da. Immerhin hat man auf Facebook doch viel schneller mal was gezeigt und bekommt auch schnellere und zahlreichere Reaktionen als hier im Blog. Rentiert sich das Bloggen also überhaupt noch? Liest das eigentlich noch jemand?
Ich habe diesen Sommer lange darüber nachgedacht, ob ich den Blog nicht ruhen lassen sollte. Aber ich habe mich dagegen entschieden. Nein! Das Bloggen bedeutet mir zu viel, um es einfach sein zu lassen. Immerhin hat mich das Bloggen nähtechnisch dahin gebracht, wo ich heute stehe. Ohne Blog (meinen eigenen und ganz viele andere) hätte ich so vieles niemals gemacht, so viele nette Mädels gar nicht erst kennen gelernt, Kontakte so nicht gehalten... Und auch wenn ich viele Kontakte heute über Facebook halte und Inspirationen auch dort oder in Pinterest und Co. sammle, hat der Blog es einfach nicht verdient, ihn einfach so links liegen zu lassen. Dafür finde ich es auch viel zu schön, die alten Posts nochmal zu lesen und mich daran zu erinnern. Der Blog ist einfach viel persönlicher, als so ein kurzer FB-Post und auch wenn heute bei weitem nicht mehr so viele Menschen lange Zeit in der Bloggerwelt verbringen - ich mache weiter. Und wenn es nur für mich selbst ist! Tägliche Posts werde ich sicher nicht hinbekommen, aber ich möchte wieder ausführlicher festhalten, was hier so läuft. Und wenn der ein oder andere mitliest, freue ich mich umso mehr!
In diesem Sinne: Schön, dass Du da bist und mitliest, wer immer Du bist - ICH FREU MICH!

 
 In den nächsten Tagen gibt's hier ein paar Impressionen von unserem Urlaub in Dänemark, sowie (natürlich) nochmal einige Genähtes, denn so ganz still haben die Nähmaschinen natürlich nicht gestanden! ;-)
Bis dahin, liebe Grüße,
Andrea

Donnerstag, 3. Juli 2014

Darf's ein bisschen schicker sein?

In der Regel gehört unsere ganze Familie zur Gattung der Jeans und Shirt-Träger. Einfach praktisch und bequem und wenn die Zeit mal wieder nicht zum Bügeln reicht, ist das bei Jerseystoffen auch nicht so tragisch. ;-)
Aber ab und zu und gerade bei heißen Temperaturen, darf es auch mal ein leichtes Sommerblüschen sein, denn die Popeline ist doch etwas luftiger als der meiste Jersey. Der neue Schnitt "Matylda" von kibadoo ist so schnell genäht und sieht so süß aus, dass ich davon gleich zwei für die Maus genäht habe. Version eins mit "Latz" vorne und einem Bubikragen aus super luftig leichter Baumwolle von Stoff und Stil, die schon seit Jahren in meinem Regal auf ihren Einsatz gewartet hat:

 
 

Und Nummer zwei, ganz schlicht und mit orange, der absoluten Lieblingsfarbe der Maus:
 



 
Jetzt aber raus in die Sonne, so ein tolles Wetter muss genutzt werden! :-)
Liebe Grüße,
Andrea


Mittwoch, 2. Juli 2014

Wie klein!!!

Heute habe ich unter anderem nochmal in ziemlich klein genäht. Größe 68 ist bei uns schon eine ganze Weile her und selbst meine Nichte ist der Größe mittlerweile schon entwachsen. Umso winziger kommen einem die Sachen dann vor. :-)
Ich hoffe der kleinen Mara und ihrer Mama gefällt die Kombi aus Shirt (Schnitt: Mini-Henric von kibadoo) und Halstuch:


Hierbei habe ich zum ersten Mal zweifarbig geplottet und bin ganz begeistert, wie gut das mit der Flexfolie klappt! Einfarbig wäre die Schrift auf dem bunten Stoff sicher untergegangen, so aber sticht sie richtig schön hervor, finde ich!
Den Effekt habe ich dann auch gleich nochmal genutzt und zwar bei zwei Geschwisterkleidchen:


Hierfür habe ich den Schnitt Lina (bzw. Mini-Lina bei der kleinen Version in Größe 74) von kibadoo einfach ohne Ärmel genäht und stattdessen den Armausschnitt mit Bündchen versehen. Dann noch unten um ein Rockteil ergänzt und fertig ist das bequeme Sommerkleidchen!
Alle verwendeten Stoffe sind übrigens Biojerseys von Lillestoff.
So, jetzt gehe ich mal meine Kinder einsammeln und dann werden wir mal die Pooltemperatur testen sowie Eis auf der Terrasse schlecken. Hach - Sommer!! Ist das schööööön! :-)
Liebe Grüße,
Andrea